MCM Handtaschen

Taschen 2. Oktober 2014

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00d2e14/universalblog/wp-content/themes/highfashion.ch/inc/functions-shortcodes.php on line 220

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00d2e14/universalblog/wp-content/themes/highfashion.ch/inc/functions-shortcodes.php on line 220

MCM steht für Moderne Creation München und für qualitativ hochwertigste Waren. Im Jahre 1976 wurde es von Michael Cromer als Lifestyle- und Mode-Label in der bayerischen Hauptstadt gegründet und avancierte schon bald zum weltweiten Erfolgs-Unternehmen. Besonders im asiatischen Markt fand MCM begeisterte Abnehmer.

Doch das Leben des Firmengründers und die Firmengeschichte verliefen nicht immer gradlinig und zeigten eine gewisse Dramatik. Cromer hatte in Tübingen Volkswirtschaft studiert. Nebenher verdiente er sich sein Geld mit Jobs als Fotomodell und Schauspieler in Erotikfilmen. 1996 schuf Cromer zusammen mit seiner Frau das schnell florierende Unternehmen MCM.

Luxuriös reisen mit MCM

MCM stellte seit Beginn hochwertige Lederwaren für Kosmopoliten her. Alles drehte sich bei MCM um das luxuriöse Reisen. Dabei war das Unternehmen fest in seiner Umgebung verwurzelt. Das Logo setzt sich zusammen aus Details der Geschichte Bayerns. König Ludwig I. und Heinrich der Löwe haben ihren Platz bei MCM.

Zu Beginn der 90er Jahre verfügte das Unternehmen über 250 Filialen auf der ganzen Welt. Der Jahresumsatz lag nach Angaben des Firmengründers international bei 480 Millionen Euro. Auch das Geschäft mit Asien florierte, bis 1997 die Asienkrise alles zunichte machte. Der Umsatz schrumpfte auf 25 Millionen Euro Umsatz. Die Verluste waren enorm.

MCM Handtaschen shoppen:

MCM
MCM Tasche – Stark Backpack Small Beige – in beige aus PVC – Umhängetasche für Damen
$ 649
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Dual Stark Backpack Small Black – in schwarz aus Kunstleder – Umhängetasche für Damen
$ 849
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Color Visetos Crossbody Small Pink – in rosa aus PVC – Umhängetasche für Damen
$ 425
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Munich Collection Boston Bag Medium Black – in schwarz – Henkeltasche für Damen
$ 1,449
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Gold Visetos Shoulder Bag Cognac – in cognac – Umhängetasche für Damen
$ 347
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Mona Small Shoulder Bag Fango – in braun – Umhängetasche für Damen
$ 1,375
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Kleinleder – Rabbit i Phone 5 Case FFF Cognac – in cognac aus PVC – Kleinleder für Damen
$ 135
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Stark Backpack X-Mini Cognac – in cognac aus Kunstleder – Umhängetasche für Damen
$ 625
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Tasche – Gold Visetos Drawstring Large Cognac – in cognac – Umhängetasche für Damen
$ 697
Jetzt ansehen →
MCM
MCM Schal – Basic JQD Scarf Beige – in beige – Schal für Damen
$ 395
Jetzt ansehen →

In unserem Shopping-Bereich findet ihr mehr aktuelle Modelle von MCM Handtaschen.

Das Glück schien den Unternehmer zu verlassen und das Schicksal nahm seinen Lauf. MCM geriet in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Die asiatischen Produktionsfirmen ließen ihre Produktion auch nachts laufen. Die in dieser Zeit produzierten Taschen wurden auf dem Schwarzmarkt jahrelang verkauft. Cromer hatte von diesem Vorgehen keine Ahnung und schlitterte damit in den Ruin. 1996 erstattete ein Anonymer bei der Steuerbehörde Anzeige gegen MCM wegen Steuerhinterziehung. Angeblich soll der Firmengründer 40 Millionen Euro hinterzogen haben. Cromer entzog sich der Steuerbehörde durch Flucht in die Schweiz.

Eine weitere anonyme Anzeige mit einem noch höheren Hinterziehungsbetrag kam, als Cromer gerade bei den Banken versuchte, die Verlängerung seiner Millionenkredite durchzusetzen. Die Banken kündigten die Zusammenarbeit, Cromer war Pleite und die exklusive Kundschaft kehrte MCM den Rücken. Cromer erhielt eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren für das Vergehen der Steuerhinterziehung. 2003 hatte Comer einen Durchbruch der Bauchschlagader, 2007 verstarb er in München an Multiorganversagen. Zuletzt hatte er von monatlich 600 Euro gelebt und war mit seiner Frau in eine kleine Wohnung außerhalb von München gezogen.

Das Weiterbestehen von MCM

Sung-Joo Kim verspricht: Qualität ist oberstes Gebot

MCM wurde durch einen Sanierer zerlegt und stückchenweise verkauft. Die Markenrechte wurden von einer Holding aus dem Kanton Zug in der Schweiz übernommen. Cromer hatte noch versucht, den Verlust seines Lebenswerks zu verhindern und hatte für die Klage sein letztes Geld ausgegeben.

Der Taschenhersteller MCM blühte wieder auf. Trotzdem ging das Unternehmen durch mehrere Hände, bis die Koreanerin Sung-Joo Kim die Firma übernahm. Sie war eine frühere Lizenznehmerin von MCM. Der Taschenhersteller zog danach nach Zürich um. Das Hauptgeschäft lag nun in Asien. Der Umsatz lag 2006 bei ungefähr 100 Millionen Euro. Die neue Besitzerin vollzog mit dem Unternehmen eine Restrukturierung. 50 Prozent der Ladengeschäfte in Europa wurden geschlossen. Sie suchte sich als Geschäftspartner den Designer Michael Michalsky. Das Konzept ging auf. In Fernost schossen die Läden wie Pilze aus dem Boden. Der Anteil ist Europa ist immer noch sehr zurückhaltend. Das erste Geschäft wurde 2011 eröffnet auf dem Kurfüstendamm in Berlin.

Qualität ist oberstes Gebot für das neue Unternehmen. Die beliebten Taschen werden in 250 Produktionsstätten hergestellt.

Die meisten befinden sich in Korea, Italien und sogar Deutschland. Teilweise sind es die gleichen Fabriken, in denen auch Taschen für Chanel oder Dior hergestellt werden. Als Verstärkung holt sich die Koreanerin den Designer Adrian Margelist aus der Schweiz mit ins Boot. Sie ist eine sehr starke Frau, die weiß was sie will und sich auch gegen die harte Konkurrenz bisher durchsetzen konnte. Sie wird auch in der Lage sein, MCM wieder international in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

MCM Handtaschen

MCM Handtaschen gibt es von schlicht und elegant bis auffällig und ausgefallen. Die Taschen sind meist mit kleinen Beschlägen versehen, die das Logo von MCM zeigen, sowie das Diamant-Symbol, dass den Wittelsbacher Diamanten darstellt.

Heritage Line Portofolio Small

Die schlichte Tasche ist aus orange-braunem Leder mit Logo-Druck gearbeitet. Das Logo ist nochmals mit einer kleinen Metallplatte an der Front angebracht. Ein Schulterriemen kann angebracht werden, wenn die beiden kurzen Henkel zu unbequem zum Tragen werden. Innen ist die Handtasche mit Stoff ausgekleidet.

First Lady Womens Business Medium Brown

Diese Handtasche dagegen ist sehr viel schlichter gehalten. Auch sie hat eine einfache, rechteckige Form, ist jedoch aus schwarz-braunem, strukturiertem Kalbsleder. Nur an den Rändern zieren jeweils vier kleine Metall-Beschläge mit den Zeichen von MCM die Tasche. Sie ist äußerst elegant und keineswegs aufdringlich.

Vintage Boston Small Bordeaux

In einem warmen Dunkelrot-Ton ist die schlichte Handtasche ein Schmuckstück. Der Reißverschluss reicht rundherum, damit entfällt auch besonders langes Suchen in der Tasche. Auch diese Handtasche ist nur dezent mit einigen kleinen Emblemen verziert.

HIER wird auf die Website von MCM weitergeleitet.

Schreibe einen Kommentar