Lamarthe Handtaschen

Taschen 2. Oktober 2014

Das französische Traditionslabel wurde in den 20er Jahren von Alfred Lamarthe gegründet. Als Firmenlogo wählte er das Einhorn als Symbol für die Kraft und Eleganz der Frau. Stephane Verdino ist seit 2008 der Chefdesigner von Lamarthe und ergänzt das klassische Lamarthe-Design um neue, klare Formen. Lamarthe Handtaschen sind Evergreens und keine Modespielerei, die nur eine Saison hält. Auch die Farben sind dahingehend angelegt die Zeiten zu überdauern. Durch spezielle Verschlüsse wird auch der Inhalt der Lamarthe Handtaschen gut geschützt.

Barbara Sac Petrolio Medium

Diese schlichte Lamarthe Handtasche in Petrol wirkt besonders durch ihre Farbe. Schnitt und sonstiges Design sind unauffällig gehalten und lassen so viel Raum für Mode. Ein langer Lederriemen macht das Tragen der Tasche komfortabel. Im Inneren befindet sich ein kleines, verschließbares Fach um besonders wertvolles Gut zu schützen.

Purse Latte

Die Lamarthe Handtasche aus creme-farbenem Kalbsleder ist sehr minimalistisch gestaltet. Sie hat keine Träger, sondern rechteckige Aussparungen im oberen Bereich der Tasche, die als Henkel dienen. Zwei, sich kreuzende Lederbänder dekorieren die Vorderseite der Tote. Im Inneren befindet sich ein kleiner Spiegel an einem Band und ein Fach für Lippenstift.

Cupcake Sac Marrone

Das Leder dieser Tasche ist fein strukturiert. Die Trapez-Form ist momentan besonders gefragt. Sie bietet viel Platz und ist dabei klassisch. Ein Träger kann abgenommen und angebracht werden, was für Tragekomfort sorgt. Ganz unscheinbar ist an der Vorderseite senkrecht der Schriftzug von Lamarthe angebracht. Zwei, etwas dunklere Streifen aus glattem Leder zieren die Front zusätzlich. Kurze, feste Griffe machen die Lamarthe Handtasche außerdem variabel einsetzbar.

Schreibe einen Kommentar