Bottega Veneta Handtaschen

Taschen 2. Oktober 2014

Das Label Bottega Veneta wurde 1966 in Italien gegründet. Weltruhm erlangte es mit seinen Lederwaren. Es wurde mittlerweile von der bekannten Mode-Marke Gucci übernommen. In über 140 Läden, die über den gesamten Erdball verteilt liegen, werden die Accessoires von Bottega Veneta verkauft.

Bottega Veneta Handtaschen tragen keine protzigen Logos, so wie die der meisten anderen Edelmarken. Das macht sie zu einer Besonderheit auf dem Markt und vor allem stil-bewusste Damen, die keine Bestätigung durch das Tragen teurer Labels brauchen, sondern die qualitativ hochwertigen Waren von Bottega Veneta schätzen, greifen zu diesen Handtaschen.

Sapphire Intrecciato Nappa Tote

Diese große Bottega Veneta Handtasche glänzt in einem sanften Blau-Ton. Es ist kaum zu glauben, dass das geflochtene Gewebe aus Nappaleder besteht. Die Tasche ist randlos entworfen und behält so, ganz ohne Stützen, ihre Form. Die Träger sind mit Gürtelschnallen an der Tasche befestigt.

Corniola Patchwork Intrecciato Nappa Lido Bag

Die Bottega Veneta Handtasche ist eindeutig ein Hingucker. Sie besteht aus Flecken von grob gewebtem Nappaleder, deren Ränder als Fransen in alle Richtungen abstehen. Das alles in einem knalligen Korall-Ton. Die Träger sind wieder mit Gürtelschnallen befestigt.

CELESTE INTRECCIATO NAPPA BAG

Auch diese blaue Ledertasche wurde aus gewebtem Nappa hergestellt. Sie wirkt bauchig und die Tasche selbst geht direkt in den Träger über. Das Modell ist eine Abwandlung der klassischen Bottega Veneta Handtasche und behält ebenso ihre Form wie die anderen Modelle, egal ob gefüllt oder leer. Auch diese Tasche ist in mehreren Farben erhältlich. Unter anderem im Braunton dunkler Schokolade, in dem die Tasche besonders edel wirkt.

Schreibe einen Kommentar